132158

Happy Birthday: MP3 wird zehn Jahre alt

13.07.2005 | 11:08 Uhr |

Der Name "MP3" feiert am 14. Juli seinen zehnten Geburtstag. Am 14. Juli 1995 entschieden sich die Wissenschaftler vom Fraunhofer Institut für Intergrierte Schaltungen nach einer internen Befragung dafür, die Dateiendung ".mp3" für das vom Institut entwickelte Audiokompressionsverfahren zu verwenden.

Wie die Zeit vergeht: Am 14. Juli feiert der Name "MP3" seinen zehnten Geburtstag. An diesem Tag vor zehn Jahren entschieden sich die Wissenschaftler vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen, die Dateiendung ".mp3" für das vom Institut entwickelte Audiokompressionsverfahren zu verwenden.

"MP3" entwickelte sich anschließend schnell zum Synonym für die eigentliche Bezeichnung des Verfahrens: ISO Standard IS 11172-3 "MPEG Audio Layer 3". Zu dem Namen kamen die Wissenschaftler nach einer internen Befragung. In einer Mail am 14. Juli 1995 wurde das Ergebnis dieser Befragung per Mail verbreitet.

Diese Mail hatte folgenden Inhalt:

Datum: Fri, 14 Jul 1995 12:29:49 +0200Betreff: Endungen fuer Layer3: .mp3Hallo,nach der überwältigenden Meinung aller Befragter:die Endung für ISO MPEG Audio Layer 3 ist .mp3.D.h. wir sollten für kommende WWW-Seiten, Shareware,Demos, etc. darauf achten, dass keine .bit Endungen mehr rausgehen.Es hat einen Grund, glaubt mir :-)Jürgen Zeller

Vorangegangen war eine langjährige Entwicklungsarbeit eines Teams mit rund 40 Mitarbeitern. Seit 1992 schützte die ISO-Standardisierung das MP3-Format vor allen Veränderungen. "Bei der Standardisierung war MP3 seiner Zeit so weit voraus, dass die Industrie die Technologie damals für praktisch nicht einsetzbar hielt", erinnert sich das Institut. Die Entwicklung sei aber ein entscheidender technologischer Schritt gewesen und bis heute habe kein anderes Verfahren MP3 als den Standard für digitale Musik auf dem Computer und im Internet verdrängen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132158