170438

HanseNet: Alice-Mobile-Kunden erhalten bis zu vier SIM-Karten

Bei HanseNet erhalten die Kunden ab sofort bis zu vier SIM-Karten für die ganze Familie. Der Vorteil: Telefonate mit anderen Alice-Kunden sind kostenfrei. Darüber hinaus sind Gespräche in andere Netze mit 15 Cent je Minute ebenfalls recht preiswert, abgerechnet wird jedoch im ungünstigen Minutentakt. Ab kommender Woche können auch Rufnummern zu Alice portiert werden.

Der Hamburger Anbieter HanseNet bietet seinen Kunden ab sofort bis zu vier SIM-Karten zum Festnetz-Anschluss dazu. Damit sind Telefonate mit anderen Alice-Kunden kostenfrei, es spielt keine Rolle, ob es sich um einen Festnetz- oder Mobilfunkanschluss handelt. Das Angebot eignet sich vor allem für Familienmitglieder, die untereinander günstig erreichbar sein wollen.

Telefonate in andere Netze sind mit 15 Cent je Minute recht preiswert, abgerechnet wird allerdings im kundenunfreundlichen Minutentakt. Kurzmitteilungen schlagen ebenfalls mit 15 Cent zu Buche. Vor der Bestellung mehrerer SIM-Karten gilt jedoch zu beachten, dass je Karte eine Anschlussgebühr in Höhe von 19,90 Euro berechnet wird, der Betrag wird anschließend als Startguthaben gutgeschrieben. Eine Grundgebühr wird hier im Gegensatz zu Arcor nicht erhoben. Die technische Abwicklung der Handygespräche erfolgt im Mobilfunknetz von o2.

Neu ist auch die Möglichkeit der Rufnummern-Mitnahme vom früheren Anbieter, ab kommender Woche wird der Dienst offiziell angeboten. Informationen über mögliche Kosten teilte HanseNet bislang nicht mit, der frühere Anbieter verlangt jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit für die Portierung der Nummer eine Gebühr.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
170438