1297274

Handytelefonate im Ausland

25.06.2007 | 16:00 Uhr

Bei Vodafone erhalten eingehende und geführte Telefonate einen einheitlichen Preis in allen Urlaubsländern.

Vodafone erweitert seine Auslandsoption ReiseVersprechen. Ab dem 18. Juli können Mobilfunkkunden des Anbieters in allen Netzen der insgesamt 33 im Paket enthaltenen Reiseländer zum Inlandstarif nach Deutschland telefonieren. Die Kosten errechnen sich anhand des Minutenpreises für innerdeutsche Gespräche und eines Verbindungsentgeltes in Höhe von 75 Cent je Gespräch. Damit sind besonders lange Telefonate im Vergleich zu gängigen Auslandstarifen preiswerter.

Die Option ist kostenlos und gilt neben den 27 Ländern der EU in sechs weiteren Staaten, wie Türkei oder Schweiz. Des weiteren stellt Vodafone am 29. Juli 2007 alle Vertrags- und Prepaid-Kunden, die nicht das ReiseVersprechen gebucht haben, auf den neuen EU-Tarif um: Damit sinkt der Minutenpreis für geführte Telefonate auf 58 Cent, eingehende Gespräche werden mit 28 Cent je Minute berechnet. Die Konditionen gelten für die Standard-Roamingtarife "Vodafone World" und "CallYa-Roaming".

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297274