1243719

Handys und Handhelds auf der Vermisstenliste

26.01.2005 | 17:05 Uhr |

Mobiltelefone, Handhelds und sogar Notebooks bleiben häufig auf den Rücksitzen der Droschken liegen. Dies hat eine internationale Erhebung bei über 900 Taxifahrern in den Großstädten London, Helsinki, Oslo, München, Paris, Stockholm, Kopenhagen, Chicago und Sydney ergeben.

Die Erhebung führte die Licensed Taxi Driver Association durch. Die mobilen, digitalen Begleiter bleiben insbesondere in London besonders häufig liegen. Alleine in den vergangenen sechs Monaten sammelten die britischen Taxifahrer über 63 000 Handys, 5 800 Handhelds und über 4 000 Notebooks ein. Besonders die Zahl der liegen gelassenen Handhelds verdreifachte sich im Vergleich zum Jahr 2001. Doch die Taxibetriebe haben nun kein extra Lager für vergessene Mobilgeräte aufgemacht. Rund 80 Prozent aller Fahrgäste haben ihr Handy, 86 Prozent ihren PDA oder ihr Notebook wieder zurückbekommen. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243719