203580

Handycam für High-Definition-Aufnahmen

Sony verspricht hohe Auflösung im kompakten Format.

Sony präsentiert mit dem "HDR-HC1" einen HDV-Camcorder (High-Definition-Video) für anspruchsvolle Hobbyfilmer. Im 16:9-Format liefert der 680 Gramm (ohne Akku) schwere Camcorder eine Auflösung von 1.440 x 1.080 Pixel. Videos zeichnet die mit einem 3-Megapixel-CMOS bestückte Handycam auf ein handelsübliches DV-Tape oder alternativ auf eine spezielle HDV-Kassette auf. Fotos können mit der "HDR-HC1" ebenfalls geschossen werden. In diesem Modus liefert die Kamera eine maximale Auflösung von 1.920 x 1.440 Pixel. Bilder werden von der Kamera auf einem Memory-Stick-Duo (16 MB im Lieferumfang) im JPEG-Format gespeichert.

Sonys neuer Camcorder ist mit einem optischen 10fach-Zoom-Objektiv ausgestattet. Das Objektiv von Carl Zeis hat eine Brennweite von 41 bis 480 Millimeter. Zur Unterstützung des optischen Zooms kann der Hobbyfilmer den 120fachen Digitalzoom nutzen. Um Videos, Fotos oder die Aufnahme selbst zu prüfen, wurde die "HDR-HC1" mit einem 2,7 Zoll großen LDC-Monitor ausgestattet. Der Camcorder wird voraussichtlich ab Juli im Fachhandel für 2.000 Euro angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203580