1860117

Studie

Handy sorgt für Beziehungskonflikte

07.11.2013 | 05:59 Uhr |

Ein Viertel der Deutschen ist eifersüchtig auf das Smartphones des Partners. Das ergab eine Umfrage von TNS Emnid.

Einer Umfrage von TNS Emnid zufolge, die im Auftrag des Energieversorgers Eon erstellt wurde, ist jeder vierte Deutsche eifersüchtig auf das Smartphone des Partners. Bei den Unter-30-Jährigen fällt der Wert mit 40 Prozent am höchsten aus. Besonders eifersüchtig sind die Menschen auf die Zeit, die vom Partner mit dem Gadget verbracht wird.

An der Umfrage nahmen 1.000 Menschen teil, die eigentlich zur Häufigkeit der Ladevorgänge ihres Begleiters befragt werden sollten. Die Tatsache, dass ein großer Teil sogar eifersüchtig auf das Smartphone des Partners ist, sei ein Zufallsfund gewesen.

SMS-Kontrolle: Jugend spioniert Partner per Handy aus

Die Tatsache, dass ein großer Teil der Menschen auf das Smartphone des Partners sogar eifersüchtiger ist als auf eine andere Frau oder einen anderen Mann, stimmt nachdenklich. Speziell die Zeit, die der Geliebte mit seinem Gerät verbringt, sorgt in vielen Beziehungen für Ärger. Die individuelle Unterhaltung und Kommunikation, die mit dem technischen Spielzeug möglich wird, steht in direktem Kontrast zu einem gemeinsamen Fernsehabend, der beide Menschen parallel unterhält.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1860117