86870

Handy per Hamster aufladen

26.08.2005 | 11:45 Uhr |

Im Rahmen eines Schulprojekts hat ein 16-Jähriger Engländer ein Handy-Ladegerät erfunden, das immerhin eine Leistung von einer HS (Hamster-Stärke) aufweist.

Früher mussten Schüler noch Sonnensysteme mit Styroporkugeln nachbasteln, heutzutage drehen sich Schulprojekte unter anderem um des Nachwuchs' liebstes Spielzeug - das Handy. Eine eher unkonventionelle Methode, den leer gesaugten Akku des Sprechknochens wieder aufzufüllen, hat sich der 16-Jährige Peter Ash aus Lawford, Somerset einfallen lassen: Er bediente sich der Lauffreude von Elvis, dem Hamster seiner Schwester.

Dieser hat die Angewohnheit, Nachts unermüdlich seine Runden zu drehen, eine Eigenart, die sich auch für die Stromerzeugung nutzen ließe, dachte sich Ash. Über einen an das Laufrad angeschlossenen Dynamo liefern nun zwei Minuten Elvis-Workout Strom für 30 Minuten Telefonie. Die Lehrer waren allerdings weniger überzeugt von dem Projekt, Ash bekam laut einem Bericht von " Ananova " die Note "C", was einem "befriedigend" im deutschen Notensystem entspricht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
86870