210600

o2 will T-Mobile-Roaming ab 2010 beenden

23.11.2009 | 13:19 Uhr |

Der Netzbetreiber o2 wird das nationale Roamingabkommen mit T-Mobile zum Jahresende kündigen. Das sagte der Chef von o2, Rene Schuster, in einem Interview mit der Finanzzeitung "Euro am Sonntag" (EamS).

"Wir haben inzwischen ein sehr starkes Netz und werden zum Jahreswechsel das nationale Roaming mit der Deutschen Telekom kündigen", zitiert die Zeitung den CEO.

o2 hatte bereits 2007 angefangen, sich von der Konkurrenz zu lösen. Das Unternehmen schaltete das nationale Roaming mit T-Mobile nach und nach ab, nicht immer im Einverständnis mit den Kunden . Anfang 2008 machte es den Wunsch nach Unabhängigkeit auf der weltgrößten Mobilfunkmesse Mobile World Congress offiziell. Das Unternehmen investiert deshalb bis 2010 insgesamt 3,5 Milliarden Euro in den Netzausbau . Das Datenroaming wurde bereits im September 2008 komplett gestoppt.

Mittlerweile deckt o2 nach eigenen Angaben mit seinem Netz 99 Prozent der Bevölkerung ab . Auf UMTS und dessen Nachfolgetechnologien HSDPA und HSUPA können bereits 63 Prozent der Bevölkerung Deutschlands zugreifen. Im nächsten Jahr plant o2, die Erreichbarkeit auf 72 Prozent zu steigern.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
210600