93028

Handy mit Lebensretterfunktion

09.01.2007 | 09:30 Uhr |

Der finnische Anbieter Benefon hat ein Handy vorgestellt, mit dem sich die Life Services der Björn Steiger Stiftung gratis einsetzen lassen. Damit wird beim Notruf mit 112 die genaue Position des Benutzers an die Notrufzentrale übermittelt. Die Nummer ist in der großen Alarm-Taste vorprogrammiert.

Im Durchschnitt werden die Notrufnummern in Deutschland rund 60.000 Mal pro Tag vom Handy aus gewählt. Leider machen die Anrufer dabei oft falsche oder ungenaue Angaben zum Unfallort. Deswegen dauert es durchschnittlich 17 Minuten, bis ein Unfallopfer von den Notärzten gefunden und versorgt wird. Nach einer Studie würde die Verkürzung der Rettungszeit um 50 Prozent die Überlebensquote der Opfer um rund 20 Prozent erhöhen.

Das Handy „TWIG Discovery Björn Steiger Edition“, das die Life Services integriert, überträgt mit Hilfe von GPS-Satelliten-Peilung die genauen Standortdaten an die Retter. Dadurch können diese wesentlich schneller am Unfallort eintreffen. Zudem bietet es über ein Tracking-Programm die Möglichkeit, von einem zweiten TWIG geortet zu werden. Der Benutzer muss aber die Positionsabfrage bestätigen, damit keine ungewünschten Standortinformationen gesendet werden.

Neben dieser Lebensrettungsfunktion verfüge die TWIG-Sonderedition über alle Vorzüge eines modernen Mobiltelefons, so Benefon. Dazu gehören z. B. Adressbuch, Vibrationsalarm, Kalender, E-Mail, mobile Internetverbindung, Taschenrechner etc. Das TWIG Discovery ist im Onlineshop der Björn Steiger Stiftung für 99 Euro mit Mobilfunkvertrag oder für 339 EUR ohne Vertrag erhältlich. (Detlef Scholz)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Handys

Angebot

Preisvergleich

Handys

Mobile-Shop

Günstige Software für Ihr Handy

0 Kommentare zu diesem Artikel
93028