104362

MobileNavigator für das iPhone ist da

22.06.2009 | 13:45 Uhr |

Das iPhone wird durch neue Software von Navigon zum vollwertigen Navigationsgerät. Möglich wird das durch die Firmware 3.0, die Apple am 17. Juni veröffentlicht hat.

Sie bietet zahllose neue Features für alle drei iPhones, Navigation ist aber nur auf iPhone 3G und iPhone 3G S sinnvoll, weil dem ersten Modell GPS fehlt. Der Navigationsspezialist Navigon bietet jetzt im App Store seinen MobileNavigator Europe an, der 74,99 Euro kostet. Dieser günstige Einführungspreis gilt noch bis zum 30.Juni

Das ist ein guter Preis, denn dafür erhält man das komplette europäische Kartenmaterial von Albanien über Deutschland bis hin zum Vatikanstaat. Außerdem sind in den 1,6 Gigabyte neben den aktuellsten Karten von Navteq auch 10 Sprachen enthalten. Die iPhone-Software bietet alle Funktionen, die Navigon auch in seine normalen Navigationsgeräte einbaut. Dazu gehört die Reality View Pro, die Autobahnkreuze und Ausfahrten grafisch darstellt, der Fahrspurassistent Pro und eine reale Anzeige von Verkehrsschildern.

Außerdem kann die Software auf das Telefon- und Adressbuch zugreifen und ist so in das einfache Bedienkonzept des iPhone eingebettet. Im Gegensatz zu Google Maps bietet MobileNavigator eine sprachgeführte Navigation und kennt außerdem mehr als 2 Millionen Points of Interests. Nach einem eingehenden Telefonat setzt das iPhone die Navigation automatisch wieder fort.

Größter Konkurrent für Navigon dürfte wohl die Software-Lösung von Tomtom sein, die in Kürze veröffentlicht wird. Neben der bekannten Qualität von Tomtom-Produkten soll die iPhone-Software auch Spielereien wie die Stimme von Homer Simpson als Navigationsanweisung bieten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
104362