105766

Handy als Bahn- oder Busfahrkarte

18.03.2007 | 13:36 Uhr |

Die Deutsche Bahn startet in Zusammenarbeit mit Vodafone im Oktober ein neues elektronisches Ticket-Pilotprojekt. Per Tastendruck auf das Mobiltelefon kann der Fahrgast damit in Zukunft eine gültige Fahrkarte erwerben. Der erste Praxistest erfolgt auf der der ICE-Strecke Berlin-Hannover, einem Teilnetz der Berliner S-Bahn und im gesamten städtischen Nahverkehr der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam.

Das Handy soll in Zukunft Fahrkarten aus Papier überflüssig machen. Anstelle des Kaufs einer Fahrkarte am Automaten oder beim Busfahrer, reicht vor der Abfahrt ein Druck auf eine Taste des Mobiltelefons aus. Hinter dem Begriff Touch&Travel arbeitet die Deutsche Bahn in Zusammenarbeit mit Vodafone und weiteren Kooperationspartnern an einem innovativen elektronischen Ticketing-Verfahren. Dieses soll in den kommenden Jahren zur Marktreife geführt werden: „Wir wollen noch mehr Kunden gewinnen. Deswegen wollen wir es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, unsere Angebote zu nutzen", erklärt Dr. Karl-Friedrich Rausch, Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn AG . „Mit Touch&Travel entwickeln wir eine kundenfreundliche Lösung, die sich im Fern-, Regional- und Stadtverkehr einsetzen lässt.", so Rausch weiter.

Der erste Praxistest für Touch&Travel startet noch in diesem Jahr auf der ICE-Strecke Berlin-Hannover, einem Teilnetz der Berliner S-Bahn und im gesamten städtischen Nahverkehr der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Die deutschlandweite Einführung soll nach einem erfolgreichen Abschluss der Tests folgen.

„Als führendes Telekommunikationsunternehmen entwickeln wir laufend neue Nutzungsmöglichkeiten für das Handy, die für den Kunden einfach und flexibel nutzbar sind", erläutert Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland . „Touch&Travel ist eine innovative Lösung, die den Kunden das Bahnfahren erleichtert und viel Potential für weitere Anwendungen hat.“, so Joussen weiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
105766