Handy-Zwitter für Telefonate übers Internet

Donnerstag den 08.07.2004 um 08:41 Uhr

von Karlhorst Klotz

Fujitsu Laboratories Ltd. hat auf dem Fujitsu Solution Forum in Tokio den Prototyp eines Handys vorgestellt, mit dem man über das Internet telefonieren kann, das sich aber auch wie ein herkömmliches Handy einsetzen lässt. Drahtlos-Kommunikation mit lokalen Netzen (WLAN) ist fest eingebaut. Je nach gewünschtem Mobilnetz-Provider würde man eine GSM-Karte einstecken, um es als Handy nutzen zu können.

"Es ist eine Art PDA (Personal Digital Assistant) in der Form eines Handys" erläuterte Hideki Mitsunobu von den Fujitsu Laboratories , ein Forschungslabor von Fujitsu . Mitsunobu stellte den Prototyp am Donnerstag auf dem Fujitsu Solution Forum in Tokio vor.

Für den Kontakt mit Mobilfunk-Netzen hat das Gerät einen Einschubschacht für CompactFlash-Karten am oberen Ende. In ihn passen GSM-Module, die den Kontakt zu dem gewünschten Mobilnetz herstellen können. Unterstützung für Wireless LAN (WLAN) ist dagegen fest eingebaut und stets verfügbar.

Der Prototyp des WLAN-Handys von Fujitsu
Vergrößern Der Prototyp des WLAN-Handys von Fujitsu
© 2014

Donnerstag den 08.07.2004 um 08:41 Uhr

von Karlhorst Klotz

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1242527