29322

Toshiba hält Windows Phone 7 Series für eine große Chance

09.03.2010 | 13:35 Uhr |

Toshiba hält die fehlende Abwärtskompatibilität des kommenden Betriebssystems Windows Phone 7 Series nicht für ein Problem, sondern für eine Chance.

Das teilte der Elektronikhersteller dem Nachrichtenportal channelnews.com.au mit. "Toshiba Australien ist ernsthaft an den Möglichkeiten interessiert, die sich für uns auf dem Smartphone-Markt ergeben. Wir führen Gespräche mit Einzelhändlern und Netzanbietern. Ich habe ein Modell in der Hinterhand, und wir werden in Kürze eine Entscheidung treffen", sagte Rob Wilkinson, Chef von Toshiba Australien. Offenbar hat der Hersteller große Pläne für 2010.

Mit dem neuen Handy könnte das TG03 gemeint sein, das zwar ursprünglich mit Windows Mobile 6.5 auf den Markt kommen sollte, sich jetzt aber möglicherweise noch weiter verspätet und mit dem neuen Betriebssystem gegen Ende des Jahres ausgeliefert werden könnte. Das herausragendste Merkmal der TG01 -Variation sollen 3-Kanal-Lautsprecher mit 5.1-Sound sein.

Außerdem wolle Toshiba eine neue Form der Applikation veröffentlichen, die sowohl auf einem neuen Smartphone mit Windows Phone 7 läuft, als auch auf Note- und Netbooks von Toshiba. Diesen Ansatz hatte Microsoft schon vor ein paar Wochen angekündigt und kürzlich vorgestellt . Die Windows-Macher wollen etwa Games systemübergreifend für PC, Xbox360 und Handy veröffentlichen und auch das Spielen der Systeme untereinander ermöglichen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
29322