213230

Nokia ist in Deutschland noch immer Marktführer im Mobilfunk

27.01.2010 | 09:49 Uhr |

Dem Statistik-Dienstleister comScore zufolge ist Nokia immer noch Marktführer bei Handys. Bei den Smartphone-Betriebssystemen liegt Symbian von Nokia vorn, darauf folgt Windows Mobile knapp vor iPhone OS.

comScore, einer der führenden Statistik-Dienstleister, veröffentlichte heute eine Statistik über die Verteilung und Verwendung von mobilen Endgeräten in Deutschland. Laut den Angaben der Firma nutzen 51 Millionen Menschen ab einem Alter von 13 Jahren ein Mobilfunkgerät. Dabei bevorzugen mehr als ein Drittel der Nutzer im November ein Handy von Nokia. Mit 35,4 Prozent steig damit die Zahl im Vergleich zu den drei vorangegangenen Monaten um 0,3 Prozentpunkte. Auf dem zweiten Platz liegt Sony Ericsson mit 22 Prozent, gefolgt von Samsung (15 Prozent), Motorola (8,6 Prozent) und Siemens (5,4 Prozent).

Auch bei den Smartphone-Betriebssystemen liegt Symbian von Nokia im November 2009 mit einem Marktanteil von 58,8 Prozent weit vorne. Windows Mobile von Microsoft sichert sich mit 18,4 Prozent knapp den zweiten Platz vor Apple mit 15,2 Prozent. Auf dem dritten Platz liegt RIM mit 6,1 Prozent noch ein Stück vor Google Android (1,4 Prozent). Auf Grund der steigenden Geräte-Zahl die mit Android ausgeliefert werden, wird sich diese prozentuale Verteilung im nächsten Jahr aber sicherlich verändern.

Auch die Nutzung von Internetangeboten auf dem Mobilfunkgerät werden immer beliebter. So haben 14,8 Prozent aller Handybesitzer im November Internetseiten aufgerufen, 4,9 Prozent besuchten sogar direkt ein Soziales Netzwerk. Neben den normalen Funktionen eines Handys werden kleine Apps immer beliebter. Immerhin 31 Prozent aller deutschen Mobilfunk-Kunden haben im November eine solche Applikation genutzt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
213230