165638

Nokia greift iPhone 3G & T-Mobile G1 an

27.10.2008 | 14:36 Uhr |

Nokia plant einen Großangriff auf das Apple iPhone 3G und das T-Mobile G1. Nokias Multimedia-Chef Anssi Vanjoki sagte, sein Unternehmen arbeite an mehreren Antworten auf das Apple-Handy. Gegenüber der Konkurrenz zeigt sich der Manager selbstbewusst.

Nokia konzentriert sich in Zukunft stärker auf Handys mit Touchscreens. Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Anssi Vanjoki, der Chef der Multimedia-Abteilung von Nokia, sein Unternehmen arbeite bereits an mehreren Antworten auf das Apple iPhone. Besonders große Aufmerksamkeit gilt dem aktuellen Spitzenmodell Nokia N96 . Würde man dessen Features mit der Touchscreen-Technologie verbinden, schaffe Nokia eine völlig neue Geräteklasse, sagte Vanjoki.

Das neue 5800 XpressMusic , Nokias erstes S60-Smartphone mit einem Touchscreen, richtet sich bewusst an ein günstiges Preissegment mit jungen Kunden. Damit wolle Nokia erfahren, wie groß die Nachfrage nach Touchscreen-Handys im Massenmarkt tatsächlich sei, erklärte der Manager. Gegenüber der Konkurrenz zeigt er sich selbstbewusst. Von den knapp sieben Milliarden Menschen auf diesem Planeten haben die meisten "noch nie etwas von Apple oder Google gehört", ist sich Vanjoki sicher. Nokia kenne hingegen fast jeder.

Ihre Marktchancen sehen die Finnen nicht bei den 600 Millionen Menschen mit einem europäischen Lebensstil. "Unsere Zielgruppe ist die gesamte Welt", erklärte Anssi Vanjoki dem Focus. Das zeigt Nokia auch bei der Markteinführung des 5800 XpressMusic. Ab dem 5. Dezember ist das Handy zuerst in Russland erhältlich. Weitere Länder sind die Ukraine und Kasachstan. Dort soll das Touch-Phone in der zweiten Dezemberhälfte beziehungsweise im Januar 2009 erhältlich sein. In Deutschland wird man sich bis zum Frühjahr 2009 gedulden müssen, bis das Handy in die Läden kommt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
165638