230029

Motorola plant Motosplit mit geteilter Volltastatur

25.01.2010 | 14:44 Uhr |

Mit neuen, ungewöhnlichen Designs versucht die Handysparte von Motorola anscheinend, wieder an alte Erfolge anzuknüpfen. Das zeigte schon das seitenverkehrte Klapp-Modell Motorola Backflip.

Dem Technik-Blog engadget.com wurde nun ein Bild zugespielt, das ein neues Gerät mit geteilter Volltastatur zeigt, an dem Motorola angeblich arbeitet. Das Mobiltelefon soll die Bezeichnung MOTOSPLIT tragen.

Das Gerücht zum Motosplit sollte allerdings mit großer Vorsicht behandelt werden. Nach Angaben von Engadget handelt es sich bei dem Bild nicht um eine reale Aufnahme, sondern nur um eine Fotomontage. Sollte an der Nachricht tatsächlich etwas Wahres sein, dann bringt der US-amerikanische Handyhersteller demnächst ein Smartphone heraus, das mit dem Google-Betriebssystem Android und einem 1 Gigahertz schnellen Snapdragon-Prozessor ausgestattet ist.

Der Touchscreen wird von zwei Tastaturen flankiert. Hält man das Handy quer kann man einen Teil der Tastatur links und einen Teil rechts unter dem Display herausziehen. Das Prinzip erinnert an das im Oktober 2003 vorgestellte Klapphandy Nokia 6820 , dessen Volltastatur auch links und rechts des Diplays platziert war. Das Motorola-Modell wirkt allerdings deutlich dünner. Es soll im dritten Quartal in den Handel kommen, zunächst jedoch nur beim US-Netzbetreiber AT&T.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
230029