177002

Motorola installiert Bing auf Android-Handys

12.03.2010 | 13:02 Uhr |

Der US-Konzern Motorola hat offiziell bekannt gegeben, dass auf seinen Android-Smartphones für China zukünftig neben der Suche und den Karten von Google auch Bing Search und Bing Maps von Microsoft installiert sein wird.

"Wir sind überzeugt, dass die Wahlmöglichkeit des Verbrauchers eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine reichhaltige Nutzung ist", sagte Christy Wyatt, Vorstandsmitglied bei Motorola.

Modelle, die derzeit bereits mit den Google-Produkten im Umlauf sind, erhalten per Update-Over-the-Air (OTA) Zugriff auf die Microsoft-Dienste, neue Modelle mit vorinstallierter Microsoft-Software werden noch diesen Monat ausgeliefert.In der Vergangenheit gab es immer wieder Spannungen zwischen Google und der chinesischen Regierung, die darin gipfelten, dass Google mit einem generellen Rückzug aus China drohte. Die neue Partnerschaft mit Microsoft verringert daher die Abhängigkeit Motorolas von Google-Produkten, sollte der Suchmaschinenbetreiber seine Drohung wahr machen.

Doch das ist nicht der einzige Rückschlag für den Android-Macher. Wie die Nachrichtenseite businessweek.com schreibt, hatte der amerikanische Netzbetreiber AT&T auf dem Motorola Backflip vor Kurzem Yahoo zur Suchmaschine gemacht. Selbst über das iPhone gab es schon vor einiger Zeit Gerüchte , demnächst sei Microsoft statt Google vorinstalliert. Nach dem neuesten Patentkrieg zwischen Apple und HTC , in dem Google gegen Apple Stellung bezogen hatte, könnte sich das bald bewahrheiten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
177002