256585

Konami will für N-Gage entwickeln

25.05.2008 | 16:15 Uhr |

Der Spielehersteller Konami will ab sofort auch für Nokias Plattform N-Gage entwickeln. Im Rahmen dieser Kooperation soll im Sommer ein Handyableger des Schleichspiels Metal Gear Solid erscheinen.

Der japanische Spielehersteller Konami kündigt an, in naher Zukunft auch Spiele für Nokias Dienst N-Gage entwickeln zu wollen. Als erster Titel soll noch in diesem Sommer Metal Gear Solid Mobile veröffentlicht werden. Der Ableger des bisher primär für Sonys PlayStation vertriebenen Schleichspiels wurde speziell für Nokias Service entwickelt und an die Hardware-Gegebenheiten angepasst. Das Grundelement des unbemerkten Infiltrierens von feindlichen Basen soll weiterhin erhalten bleiben. Mit einer eigens entwickelten 3D-Technologie verspricht Konami zudem eine beachtliche Grafikqualität.

Als Handy-spezifische Besonderheit plant Konami zudem, die Fotofunktion der Mobiltelefone in das Spielgeschehen zu integrieren. Per Schnappschuss kann die Farbe des Tarnanzugs verändert werden, in bestimmten Spielabschnitten dient die Linse sogar als alternative Steuerungsmöglichkeit. Metal Gear Solid Mobile soll im Juni in den fünf Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch und italienisch veröffentlicht werden. Bei der Programmierung verlässt sich Hersteller auf die Middleware Ideaworks3D sowie das Airplay 3.5 SDK.

Der Mobile Game Service N-Gage von Nokia startete im April 2008. Im Gegensatz zu den bisherigen Bemühungen des Handyherstellers, ein speziell für Spiele entwickeltes Mobiltelefon etablieren zu wollen, verlässt sich Nokia ab sofort auf ein zu vielen Handys kompatibles Betriebssystem. Mit dem auf den Namen N-Gage Arena getauften Online-Service wird zusätzlich ein weltweit vernetztes Spielerlebnis möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
256585