69906

Kommt das Garmin Nüvifone mit Android?

16.12.2008 | 09:11 Uhr |

Bringt Garmin sein Nüvifone mit Googles Android-Betriebssystem statt mit seiner selbstentwickelten Software heraus? Dieser Verdacht kommt auf, wenn man sich Entwicklungen der letzten Wochen anschaut.

Kommt das Garmin Nüvifone nun doch mit Android? Diese Vermutung legen die Entwicklungen der letzten Wochen nahe. Das Handy des Navigationsspezialisten scheint endlich serienreif zu sein. Nach Angaben von engadget.com hat das Unternehmen das Nüvifone bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC eingereicht. Laut der von ihnen veröffentlichten Spezifikationen wird das Mobiltelefon von Asus hergestellt.

Sowohl Garmin als auch Asus sind kürzlich der Open Handset Alliance (OHA) beigetreten, gemeinsam mit Sony Ericsson . Der Verband wurde vom Suchmaschinenbetreiber Google gegründet, um Unterstützer für sein im November 2007 angekündigtes Smartphone-Betriebsssytem Android zu gewinnen. Das Interesse von Asus an Android ist klar: Der Elektronik-Riese, der seine Smartphones momentan mit Windows-Mobile-Betriebssystem austattet, plant für das nächste Jahr ein Modell mit Android.

Doch warum tritt Garmin in die OHA ein? Um eine Navigationssoftware für Android zu programmieren, benötigt das Unternehmen lediglich einen Zugang zum Android Market, Googles Distributionsplattform für Drittprogramme. Der Verdacht liegt also nahe, dass Garmin besseren Zugriff auf Googles Betriebssystem haben möchte. Noch ein Detal erhärtet diesen Verdacht: in der Vergangenheit kam es immer wieder zu Verzögerungen bei der Fertigstellung des Nüvifones.

Bereits im Januar 2008 wurde das Nüvifone erstmals auf einer Pressekonferenz in New York vorgestellt und für das dritten Quartal 2008 angekündigt. Mitte Juni hieß es dann, dass eher im vierten Quartal mit der Markteinführung zu rechnen sei. Im Oktober schließlich wurde die Einführung auf die erste Jahreshälfte 2009 verschoben.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
69906