180500

Garminfone kommt Ende Mai zu T-Mobile USA

21.04.2010 | 13:29 Uhr |

Der Netzbetreiber T-Mobile USA wird ab Ende Mai das Garminfone verkaufen, das ganz ohne das sonst typische Nüvi-Branding, dafür aber mit Android als Betriebssystem kommt.

Weitere bekannte Fakten sind ein 3,5-Zoll-Display mit HVGA-Auflösung, eine Kamera mit drei Megapixel und Autofokus, ein microSD-Slot für bis zu 32 Gigabyte große Karten sowie Wlan und HSPA.

Bei dem Gerät scheint es sich um das Nüvifone A50 zu handeln, das Garmin-Asus auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress Anfang des Jahres vorgestellt hatte. Eine Namensänderung für den amerikanischen Markt könnte nötig geworden sein, weil der größte US-amerikanische Netzbetreiber AT&T offenbar die Rechte an der Bezeichnung Nüvifone hat, da er das Nüvifone G60 verkauft.

Das Nüvifone A50 läuft mit dem Betriebssystem Android in Version 1.6 Donut. Dabei soll sich die vorinstallierte Navigationssoftware kaum von den Garmin-Navigationsgeräten unterscheiden. Auch die Navigation für Fußgänger ist auf dem Nüvifone mit der Funktion cityXplorer e möglich. So werden in die Berechnung der kürzesten oder schnellsten Strecke Bus, U-Bahn, S-Bahn und Straßenbahn mit einbezogen. Die dafür benötigten Karten lassen sich optional auf der Seite des Herstellers herunterladen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
180500