45144

Callmobile senkt die Preise seiner Starterpakete

Callmobile senkt die Preise für seine Starterpakete. Für 5 Euro gibt es bereits die SIM-Karte im Tarif clever3, immerhin 9,95 Euro verlangt der Discounter im Tarif clever9. Dafür spendiert er Neukunden ein Startguthaben in Höhe von 5 Euro beziehungsweise 10 Euro. Wer seine Rufnummer portiert, erhält zusätzlich 10 Euro gutgeschrieben.

Der Mobilfunk-Discounter callmobile senkt die Preise seiner Startersets. Statt regulär 16 Euro verlangt der Anbieter bis zum 16. Juni nur 5 Euro für das Starterpaket im Tarif clever3 beziehungsweise 9,95 Euro im Tarif clever9. Dazu gibt es 5 oder 10 Euro Startguthaben. Wer seine alte Rufnummer vom früheren Anbieter mitbringt, erhält darüber hinaus 10 Euro gutgeschrieben.

Im clever3-Tarif von callmobile telefonieren Kunden untereinander für 3 Cent je Minute, Gespräche in andere deutsche Netze kosten einheitlich 13 Cent je Minute. Kurznachrichten werden mit 12 Cent berechnet. Beim häufigen Griff zum Telefon kann sich die Buchung einer Flatrate-Option lohnen: Für 14,95 Euro im Monat werden in der 2fach Flat alle Telefonate ins deutsche Festnetz und zu anderen Kunden von callmobile abgedeckt, die 1fach Flat umfasst für 3,95 Euro nur interne Anrufe. Für die mobile Internet-Nutzung berechnet der Anbieter 9 Cent je Minute, die technische Abwicklung erfolgt über T-Mobile. Eine Grundgebühr und Vertragslaufzeit gibt es nicht, Auslandstelefonate werden innerhalb der Europäischen Union mit dem EU-Tarif berechnet. Im Tarif clever9 zahlt man 9 Cent je SMS und Gesprächsminute unabhängig vom Netzanbieter.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
45144