182480

Opera Mobile 10 für Maemo veröffentlicht

12.05.2010 | 12:29 Uhr |

Die norwegische Softwarefirma Opera hat ihren Handy-Browser Opera Mobile 10 für die Nokia-Plattform Maemo veröffentlicht. Das Programm ist allerdings noch nicht final.

Das bedeutet, diese Version enthält noch Fehler und hat einen abgespeckten Funktionsumfang. Es gibt aber auch Neuerungen, die in keiner anderen Version enthalten sind.

So haben die Entwickler die neueste Javascript-Darstellungsbibliothek Carakan integriert. Sie sorgt für eine noch höhere Geschwindigkeit beim Seitenaufbau. Außerdem ist die CSS-Bibliothek Vega enthalten, die auch optische Effekte wie gerundete Ecken und Schatten darstellen kann. Darüber hinaus bekommt der Kunde die üblichen Zutaten wie Opera Turbo, Tabs und die Synchronisation von Bookmarks sowie der Verlaufsgeschichte.

Adobe Flash und andere Plugins werden noch nicht unterstützt, ebenso wenig die virtuelle Tastatur des Maemo-Systems. Alternativ kann man die ausziehbare Tastatur beim N900 benutzen oder die virtuelle Tastatur des Browsers. Opera Mobile 10 für Maemo unterstützt auch noch kein Energiemanagement. Ihn unbenutzt anzulassen, leert schnell die Batterie. Selbst wenn der Browser im Hintergund geöffnet oder das Display abgeschaltet ist.

Darüber hinaus gibt es noch Probleme bei der Anzeige, wenn Internetseiten bewegt werden und die automatische Umschaltung zwischen Portrait- und Landschaftsmodus funktioniert nur beim N900. Besitzer eines N810 müssen sich einen zusätzlichen Treiber herunterladen, der die Rotation ermöglicht. Opera Mobile 10 für Maemo ist auf der Website Opera Labs erhältlich. Dort gibt es auch Erklärungen und Links zur Installation und weiterer Software.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
182480