1111316

Nintendo plant Analogstick-Erweiterung für 3DS

07.09.2011 | 17:17 Uhr |

Die klobige Peripherie erweitert den 3D-Handheld um einen zweiten Analogstick, der unter anderem die Steuerung von Capcom neuester Monster-Hunter-Episode vereinfachen soll.

Nachdem bereits in den vergangenen Wochen Gerüchte um ein neues Modell des Nintendo-Handhelds 3DS im Internet die Runde machten, verdichten sich heute die Hinweise auf neue Peripherie für die Hosentaschen-Konsole. So wird in der aktuellen Ausgabe der japanischen Fachzeitschrift Famitsu ein so genanntes „Expansion Slide Kit“ für den Nintendo 3DS enthüllt.

Das Zubehör dient als Docking-Station für die Unterseite des Handhelds und erweitert das Gerät um einen zweiten Analogstick an der rechten Gehäuse-Seite. Ob das Kit direkt von Nintendo oder einem Dritthersteller stammt, ist bislang noch unklar. Neben der Analogstick-Erweiterung könnte die Peripherie den Mutmaßungen zufolge auch eine zusätzliche Batterie bieten.

Mit Capcom hat sich in Japan auch bereits ein erster Publisher gefunden, der Gebrauch vom „Expansion Slide Kit“ macht. Wie das Unternehmen gegenüber der Famitsu bestätigt, wird der zweite Analogstick im Action-Rollenspiel Monster Hunter 3G zum Einsatz kommen. Die im Land der aufgehenden Sonne sehr beliebte Reihe könnte dem Nintendo-Handheld zum erhofften Verkaufserfolg verhelfen.

Das spricht für den Nintendos 3DS

Nach dem Launch des 3DS Anfang des Jahres zeigte sich Nintendo mit den Absatzzahlen unzufrieden. Als Reaktion wurde der Preis für den Handheld vor wenigen Wochen in Japan um die Hälfte und in Europa sowie den USA um ein Drittel gesenkt. Die offizielle Enthüllung der Analogstick-Erweiterung könnte im Rahmen der Tokyo Game Show erfolgen, die in der nächsten Woche in Japan stattfindet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1111316