245106

Handel mit persönlichen Daten

Künftig sollen Verbraucher in Deutschland am Verkauf ihrer persönlichen Daten mit verdienen können. Die Hamburger Firma Cocus will die Daten über das Internet sammeln und an interessierte Firmen verkaufen

Künftig sollen Verbraucher in Deutschland am Verkauf ihrer persönlichen Daten mit verdienen können. Die Hamburger Firma Cocus will die Daten über das Internet sammeln und an interessierte Firmen verkaufen. Jeder soll seine Daten freiwillig eingeben und dann am Handel mit seiner Adresse mit verdienen, so Martina Pickhardt, Vorstandsvorsitzende von Cocus. Cocus bündle die Angaben nach den Kriterien, die von den Firmen abgefragt werden, und verkaufe anschließend die Adressen.

Für die guten Anschriften zahlen Firmen bis zu 80 Mark, so Pickhardt. Da die Adressen mehrfach verkauft werden können, könnten die Inhaber daher mit Einnahmen von mehreren 100 Mark im Monat rechnen. Es bleibt wohl abzuwarten, wie die deutschen Datenschützer auf diese Geschäftsidee reagieren. (PC-WELT, 29.04.2000, dpa/ hr)

0 Kommentare zu diesem Artikel
245106