194870

Halo 2 füllt die Kassen von Microsoft

11.11.2004 | 12:31 Uhr |

Einen Umsatz von 100 Millionen Dollar prophezeite Peter Moore, Vizepräsident der Spielesparte von Microsoft, für die ersten 24 Stunden, in denen Halo 2 für die Xbox erhältlich sein wird. Diese kühne Vorhersage wurde nun sogar übertroffen.

Im Vorfeld des Verkaufsstarts von Halo 2 zeigte sich Peter Moore, Vizepräsident der Spielesparte von Microsoft , optimistisch und prophezeite ein Umsatzvolumen von 100 Millionen Dollar, die der Titel innerhalb von 24 Stunden in die Kassen spülen sollte.

Diese Vorhersage wurde jetzt sogar übertroffen und zwar um schlappe 25 Millionen Dollar, berichtet Cnet. Insgesamt wanderten am ersten Tag 2,38 Millionen Einheiten des wichtigsten Umsatzbringers für die Xbox am ersten Verkaufstag in Nordamerika über die Ladentheke.

Während die normale Version für 50 US-Dollar angeboten wird, kostet die höherwertig ausgestattete Limited Edition (LE) rund 55 Dollar. Daraus ergibt sich ein geschätzter Gesamtumsatz von etwa 125 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Laut Cnet wurden mit dem derzeitigen Rekordhalter für das Eröffnungswochenende im Kinobereich, Spiderman, innerhalb von drei Tagen 114 Millionen Dollar umgesetzt.

Der Shooter ist seit heute auch in Europa erhältlich, allerdings müssen Fans hier zu Lande deutlich tiefer in die Tasche greifen. Denn während die normale und die LE-Version in den USA umgerechnet rund 39 und 43 Euro kosten, verlangen die Händler in Deutschland 55 respektive 68 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
194870