60974

Half Life 2: Für deutsche Spieler seit 1.9 zensiert

07.09.2005 | 14:17 Uhr |

Valve informiert die deutschen Besitzer von Half Life 2 in einem Support-Eintrag in Steam darüber, dass alle nach dem 1. September 2005 gekauften Versionen des Spiels nur noch in einem "Low Violence"-Modus laufen.

Valve informiert die deutschen Besitzer von Half Life 2 in einem Support-Eintrag in Steam darüber, dass alle nach dem 1. September 2005 gekauften Versionen des Spiels nur noch in einem "Low Violence"-Modus laufen. Wie genau sich die Zensur auswirkt, erläutert Valve nicht.

Unklar bleibt, warum Valve überhaupt den "Low Violence"-Modus bei den neuen Spielern aktiviert. Half Life 2 hat hierzulande eine Freigabe ab 18 Jahren ("keine Jugendfreigabe") erhalten und ist damit ohnehin nicht für Minderjährige erhältlich. In dem offiziellen Statement begründet Valve den Modus damit, dass die Entwickler damit den Auflagen der Deutschen Regierung folgen.

Eine Anfrage unserer Schwesterpublikation Gamestar bei Electronic Arts Deutschland brachte keine Erkenntnisse über das Handeln von Valve. Man wisse nichts von der Zensur und habe Valve auch nicht darum gebeten.

Electronic Arts fungiert seit September als Publisher. Nachdem Valve sich vom Publisher Vivendi-Universal getrennt hatte, erhielt Electronic Arts den Zuschlag ( wir berichteten ).

Electronic Arts hatte bei der USK die Spiele Half-Life 2 und Half-Life 1 erst kürzlich erneut eingereicht, um neue Versionen der Titel verkaufen zu dürfen. Beide Teile erhielten von der USK erneut die Einstufung "keine Jugendfreigabe".

Wer bereits Half Life 2 gekauft und vor dem Stichtag über Steam aktiviert hatte, ist von der Zensur nicht betroffen.

Steam-Support: Low Violence

0 Kommentare zu diesem Artikel
60974