109082

Halbleiterbranche jubelt: Rekordverkäufe im September

03.11.2006 | 12:16 Uhr |

Der weltweite Markt für Prozessoren hat im September einen neuen Rekordumsatz generiert. Getragen wurde das Wachstum durch die Nachfrage von Prozessoren für Handys, digitale Musik-Player und PCs, erklärte die Semiconductor Industry Association (SIA) am Donnerstag.

Die weltweite Chip-Industrie kann sich über einen neuen Umsatzrekord freuen, der im September aufgestellt wurde. 21,37 Milliarden US-Dollar betrug der Monatsumsatz in diesem Bereich, im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 9,3 Prozent. Die bisherige Rekordmarke lag bei 20,5 Milliarden US-Dollar, sie wurde erst im August dieses Jahres aufgestellt.

Neben der starken Nachfrage nach Prozessoren für Handys, digitalen Musikplayern und PCs legte auch der Umsatz im Bereich der Speicherchips deutlich zu, so die SIA . Diesen Zuwachs schreibt die Vereinigung maßgeblich Windows Vista zu, das höhere Anforderungen an den Speicher stellt und Hersteller dementsprechend ihre Rechner mit mehr RAM ausrüsten. Im Monatsvergleich legte der Bereich DRAM um zehn Prozent zu, während die Umsätze bei Mikroprozessoren um vier Prozent gestiegen sind. Im Jahresvergleich gingen die Umsatzzahlen bei Mikroprozessoren laut SIA allerdings um elf Prozent zurück, was die Vereinigung dem Preiskampf zwischen Intel und AMD zuschreibt.

Die SIA erwartet ein starkes viertes Quartal, da sich die Händler für das kommende Weihnachtsgeschäft vorbereiten und entsprechend Ware einlagern. Für das Gesamtjahr rechnet die SIA weiterhin mit einem Gesamtwachstum der globalen Chip-Industrie von 9,8 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
109082