933091

Lulzsec veröffentlicht vertrauliche Daten - und geht offline

24.06.2011 | 08:55 Uhr |

Die Hackergruppe LulzSec hat wieder zugeschlagen: Die Hacker haben vertrauliche Dokumente des US-Bundesstaates Arizona veröffentlicht. Allerdings scheinen die Hacker selbst erhebliche Probleme zu haben: Ihre Website ist nämlich offline.

Lulzsec hackte nach eigenen Angaben die Computer einer namentlich nicht näher bezeichneten Sicherheitsbehörde des US-Bundesstaates Arizona und erbeutete dabei vertrauliche Unterlagen, Adress- und Telefondaten sowie Passwörter aus dem Kontext eines Gesetzes (mit der Bezeichnung SB 1070), mit dem der Staat Arizona den Aufenthalt von Nicht-US-Bürgern bestrafen will. Das Gesetz richtet sich gegen illegale Einwanderer.

Lulzsec-Mitglied in Großbritannien verhaftet

Lulzsec will mit der Veröffentlichung der Daten gegen dieses Einwandergesetz protestieren. Das Gesetz ist in den USA sehr umstritten und wird von Kritikern als rassistisch empfunden.

Web Ninjas wollen Lulzsec enttarnt haben

Die Website von Lulzsec scheint aber ebenfalls einem Hackerangriff zum Opfer gefallen zu sein. Wer derzeit die Website der Hackergruppe besucht, erfährt, dass die Seite offline ist und die Hacker noch nach den Gründen dafür suchen.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
933091