63030

Hackerattacken vor US-Wahl

08.11.2000 | 11:56 Uhr |

In den letzten Stunden vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl verunstaltete ein Hacker die Website der Republikaner und linkte zur Wahlkampfseite des demokratischen Gegners Al Gore. Das gehackte republikanische Internet-Angebot wurde daraufhin vom Netz genommen.

In den letzten Stunden vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl verunstaltete ein Hacker die Website der Republikaner und linkte zur Wahlkampfseite des demokratischen Gegners Al Gore. Das gehackte republikanische Internet-Angebot wurde daraufhin vom Netz genommen.

Informationen der Associated Press zufolge hatte der Hacker die Website GOP.org des Republican National Committee (RNC) durch eine Textnachricht ersetzt. Besucher der RNC-Site wurden darin unter anderem aufgefordert, für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Gore zu stimmen. Zudem war ein Link zum Web-Angebot des US-Vizepräsidenten eingebaut worden. Bemerkt hatten die Republikaner die Verunstaltung ihrer Website am späten Montagabend.

Das Democratic National Committee (DNC) bestritt jegliche Verbindung zu dem Zwischenfall und berichtete von ähnlichen Computerattacken. In der Nacht zum Dienstag hätten Unberechtigte versucht, sich Zugang zu ihrem System zu verschaffen. Der Mail-Server sei deshalb kurzzeitig zum Erliegen gekommen und erst am Dienstagmorgen wieder in Betrieb gegangen. (PC-WELT, 08.11.2000, jas)

http://www.algore.com

http://www.georgewbush.com

Präsidenten zu ersteigern (PC-WELT Online, 07.11.2000)

Chaos regiert das Internet mit (PC-WELT Online, 11.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
63030