2088200

Hackerangriff auf Website der US-Army

09.06.2015 | 16:54 Uhr |

Das US-Militär wurde in dieser Woche Opfer eines Hackerangriffs der Syrian Electronic Army.

Anfang der Woche haben syrische Hacker und Unterstützer von Präsident Bashar Al Assad die Website des US-Militärs gehackt. Der Angriff erfolgte auf die Hauptseite army.mil, wo die Aktivisten Pop-Ups mit US-kritischen Inhalten schalteten. Die Syrian Electronic Army bekannte sich über den Kurznachrichtendienst Twitter zu der Tat.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Website wenig später vom US-Militär offline genommen. In einer offiziellen Stellungnahme hieß es, man wolle verhindern, dass sensible Daten gestohlen werden. Mittlerweile ist army.mil jedoch wieder über das Internet erreichbar.

Der aktuelle Angriff ist bereits der zweite in nur sechs Monaten. Bereits im Januar übernahmen Sympathisanten des Islamischen Staates die Twitter- und YouTube-Accounts der US-Army. Ihre Profil-Bilder wurden dabei mit einer Gruppe von ISIS-Unterstützern ersetzt.

Das Weiße Haus wurde von Hackern attackiert

Neben dem US-Militär nahm die Syrian Electronic Army in den letzten Jahren auch Unternehmen und große US-Medienhäuser ins Visier. Entsprechenden Hacker-Angriffen fielen so unter anderem NPR, CBS, der Guardian, BBC und die Presseagentur Associated Press zum Opfer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2088200