1780224

Hacker stehlen Kundendaten von Hosting-Anbieter Hetzner

08.06.2013 | 13:05 Uhr |

Der deutsche Webhoster Hetzner ist eigenen Angaben zufolge einem großangelegten Hacker-Angriff zum Opfer gefallen, bei dem Kundendaten entwendet wurden.

Wie Hetzner heute per offizieller Mitteilung einräumt, ist der Hosting-Anbieter bereits Ende der vergangenen Woche einem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen. Über ein bislang unbekanntes Server-Rootkit hatten die Angreifer den Angaben zufolge Zugriff auf Zahlungsinformationen und Passwort-Hashes der Hetzner-Kunden.

Wie viele Kunden von dem Zwischenfall betroffen sind, könne das Unternehmen bislang noch nicht eindeutig sagen. Die Hacker hätten jedoch Zugriff auf Bank- und Kreditkartendaten auf den Hetzner-Servern gehabt. Wie Martin Hetzner gegenüber Heise Security betont, seien diese Daten zwar asymmetrisch verschlüsselt gewesen, man könne jedoch nicht ausschließen, dass die Täter die notwendigen Krypto-Schlüssel erbeutet hätten. Für weitere Ermittlungen hat Hetzner bereits das BKA eingeschaltet.

Honeywords locken Passwort-Diebe in die Falle

Seinen Kunden rät das Unternehmen, schnellstmöglich ihr Passwort für den Hosting-Dienst zu ändern und etwaige, verdächtige Konten-Bewegungen im Auge zu behalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1780224