1882025

Hacker attackieren Steam, Origin und Battle.net

03.01.2014 | 19:05 Uhr |

Eine Gruppe namens DERP soll die Online-Dienste Steam, Origin und Battle.net zeitweise lahmgelegt haben.

In den gestrigen Abendstunden waren die drei Online-Dienste Steam von Valve, das zu Electronic Arts gehörende Origin sowie Blizzards battle.net zeitweilig nicht nutzbar. Der Grund hierfür sei in einer Reihe von Denial-of-Service-Attacken zu finden. Verantwortlich für den Angriff war offenbar eine Gruppe namens DERP, zumindest rühmen sich Vertreter auf Twitter mit der Cyber-Attacke.

Electronic Arts bestätigte, dass es am gestrigen Abend zu Login- und Verbindungs-Problemen gekommen sei. Blizzard und Valve wollten sich bislang noch nicht öffentlich zu möglichen Angriffen auf ihre Netzwerke battle.net und Steam äußern. Beide Dienste waren vorübergehend nicht mehr erreichbar. Origin hingegen quittierte Einlogg-Versuche mit Fehlermeldungen und Abbrüchen.

Bei der voraussichtlich für den Angriff verantwortlichen Hacker-Gruppe DERP handelt es sich nicht um Unbekannte. Das Team war angeblich schon für einen Angriff auf die Webseite von Electronic Arts in der vergangenen Woche verantwortlich.

Sicherheit vor Hackern: So funktionieren DDoS-Angriffe (Denial of Service)

DDoS-Angriffe konfrontieren die Server eines Anbieters mit einer riesigen Anzahl an Anfragen. Oft führt diese Überlastung zu einem zeitweiligen Ausfall der Rechner.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882025