Wurm-Attacke

Hacker lassen AC/DC in iranischem Atomkraftwerk erklingen

Dienstag den 24.07.2012 um 16:33 Uhr

von Benjamin Schischka

Plötzlich ertönt AC/DC "Thunderstruck"
Vergrößern Plötzlich ertönt AC/DC "Thunderstruck"
© Apple
Seltsame Mails haben Mikko Hyppönen, Chief Research Officer von F-Secure erreicht. Ein iranischer Wissenschaftler berichtet darin von einem merkwürdigen Hacker-Angriff.
Wie Mikko Hyppönen, Chief Research Officer von F-Secure, schreibt , habe er über das Wochende einige E-Mails aus dem Iran bekommen. Sie wurden von der Atomic Energy Organization of Iran (AEOI) verschickt und berichten von einer Cyber-Attacke.
 
Man wolle, beginnt die Mail, ihn informieren, dass das Nuklear-Programm des Irans wieder einmal kompromittiert und von einem Wurm angegriffen worden sei, der Automatismen von Natanz und einer weiteren Anlage in der Nähe von Qom abgeschaltet habe. Die eigenen Cyber-Experten glauben, heißt es weiter in der Mail, dass das Hacker-Tool Metaspoilt verwendet worden sei. Außerdem hätten die Hacker Zugriff auf das VPN-Netzwerk der Anlage gehabt. Der Mail-Schreiber gibt zu, selbst sehr wenig über die Cyber-Attacken zu wissen, da er ein Wissenschaftler und kein Computer-Experte sei. Dann wird es skurril: Im Hintergrund habe auf einigen Maschinen mitten in der Nacht in maximaler Lautstärke ein Lied gespielt. Der Mail-Schreiber glaubt, dass es Thunderstruck von AC/DC war. An dieser Stelle endet die Mail oder zumindest der von F-Secure öffentlich gemachte Teil der E-Mail.
 
Die E-Mail im Original-Wortlaut:

“I am writing you to inform you that our nuclear program has
once again been compromised and attacked by a new worm with
exploits which have shut down our automation network at Natanz and
another facility Fordo near Qom.



According to the email our cyber experts sent to our teams, they
believe a hacker tool Metasploit was used. The hackers had access
to our VPN. The automation network and Siemens hardware were
attacked and shut down. I only know very little about these cyber
issues as I am scientist not a computer expert.


There was also some music playing randomly on several of the
workstations during the middle of the night with the volume maxed
out.

I believe it was playing 'Thunderstruck' by AC/DC.“

Das einzige, was man bislang bestätigen könne, sei die Tatsache, dass die Mails tatsächlich vom AEOI kämen.

Dienstag den 24.07.2012 um 16:33 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1529547