856847

Hacker erbeuten Daten von 40.000 Acer-Kunden (Update!)

07.06.2011 | 11:07 Uhr |

Eine Hackergruppe konnte die Daten von 40.000 Acer-Kunden erbeuten. Auf denkbar triviale Art: Acer hatte die FTP-Zugangsdaten für die Kundendatei in einem seiner Supportforen veröffentlicht. Update 11.00 Uhr: Acer hat eine erste Stellungnahme veröffentlicht.

Wie thehackernews.com berichtet , bekam die Hackergruppe Pakistan Cyber Army PCA Zugang zum Server von Acer Europe . Die PCA erbeutete dabei die Daten von rund 40.000 Acer-Kunden: Produktbezeichnung, Seriennummer, Vor- und Nachname des Kunden und dessen Mailadresse. Sowie teilweise auch die vollständige Postanschrift und die Telefonnummer.

Kurios ist die Art und Weise, url link http://www.thehackernews.com/2011/06/thn-report-acer-hacked-because-of-their.html wie sich die Hacker Zugang zum Acer-Server verschafft haben _blank . Sie fanden die Zugangsdaten zum FTP-Server von Acer in einem Support-Forum von Acer! Acer-Mitarbeiter hatten die Zugangsdaten am 11. Januar 2008 dort veröffentlicht. Seitdem hatte Acer die FTP-Zugangsdaten anscheinend nicht mehr verändert. Und prompt fielen sie nun der Hackergruppe in die Hände. Der betreffende Eintrag im Supportforum von Acer ist mittlerweile nicht mehr erreichbar.

Alexandra Böckelmann, Manager Communications von Acer Computer GmbH, konnte auf Nachfrage der PC-WELT noch keine Stellungnahme abgeben. Man warte bei Acer in Deutschland auf die offizielle Stellungnahme der Acer-Zentrale aus Taiwan. Sobald uns diese vorliegt, werden wir sie veröffentlichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
856847