08.07.2011, 16:59

Denise Bergert

Hacker

Weitere Anonymous-Mitglieder verhaftet

©Anonymous

Im Rahmen von europaweiten Aktionen, konnten in der vergangenen Nacht 15 weitere Mitglieder der Hacker-Gruppe Anonymous in Italien und der Schweiz verhaftet werden.
In der vergangenen Nacht wurden in Europa 33 Razzien durchgeführt. Im Rahmen der Aktion konnten 15 Mitglieder der Hacker-Organisation Anonymous festgenommen werden. Laut dem Technik-Magazin Ars Technica stammen 14 der Verdächtigen aus Italien. Ein Anonymous-Mitglied wurde zudem in der Schweiz verhaftet. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um „Phre“, den Anführer der schweizerischen Vertretung.

Anonymous bezog heute offiziell Stellung und weist die Behauptungen, dass es sich bei einem der Verdächtigen um den Anführer handle von sich. Die Splitter-Gruppe AnonOps schwört außerdem Rache und forderte ihre italienischen Mitglieder zu Hacker-Angriffen auf die Regierung auf.
Die Hacker-Organisation war in den vergangenen Wochen durch zahlreiche Angriffe auf Regierungs- und Unternehmens-Websites in die Schlagzeilen geraten. Vor wenigen Tagen konnten bereits drei Mitglieder in Spanien und der Türkei verhaftet werden. Nach weiteren 30 Hintermännern wird derzeit noch gesucht.
Anonymous sieht sich als Gruppe von so genannten „Hacktivisten“, einer Mischung aus Aktivisten und Hackern, die vor allem für politische Ziele, wie den Boykott türkischer Internet-Sperren, kämpfen. Die Organisation startete zuletzt unter anderem Angriffe auf 20 italienische Universitäten und das Arizona Department of Public Safet.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1059152
Content Management by InterRed