125120

Hacker-Versicherung

Die Firma Marsh bietet eine Versicherung speziell für Unternehmen mit Online-Auftritt an. Damit sollen sich die Firmen vor Risiken durch Betriebsunterbrechungen im Internet schützen können. Das Paket deckt laut Anbieter sämtliche E-Commerce-Risiken ab - etwa Schäden durch Manipulationen von Hackern oder eigenen Mitarbeitern. Netzwerkausfälle durch fehlerhafte Software oder Fehlfunktionen von Servern können ebenfalls versichert werden.

Die Firma Marsh bietet eine Versicherung speziell für Unternehmen mit Online-Auftritt an. Damit sollen sich die Firmen vor Risiken durch Betriebsunterbrechungen im Internet schützen können. Das Paket deckt laut Anbieter sämtliche E-Commerce-Risiken ab - etwa Schäden durch Manipulationen von Hackern oder eigenen Mitarbeitern. Netzwerkausfälle durch fehlerhafte Software oder Fehlfunktionen von Servern können ebenfalls versichert werden.

Laut Analysten haben die Angriffe auf Yahoo, den Online-Aktienhändler E-Trade oder den Online-Bookshop Amazon den Anlegern einen Börsenverlust von fast 2,5 Milliarden Dollar beschert. Dazu kommen schätzungsweise 250 Millionen Dollar an Umsatzverlusten und Kosten für die fällige Rekonfiguration.

Besondere Probleme für im Internet tätige Unternehmen ergeben sich durch das Fehlen eines international gültigen Internet-Haftungsrechts. So werden Schäden Dritter nach den jeweils geltenden einzelstaatlichen Regelungen behandelt, die insbesondere in den USA und Kanada besonders hohe Schadensersatzzahlungen vorsehen. Erleidet ein US-Abnehmer durch im Internet angebotene Produkte einen Schaden, ist eine Klage in den USA/Kanada zu befürchten, auch wenn der Anbieter in Deutschland sitzt. Solche finanziellen Risiken sollen sich mit dem Versicherungspaket von Marsh abdecken oder zumindest reduzieren lassen. (PC-WELT, 06.04.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
125120