148450

Presserat rügt PC-WELT (Update III)

31.03.2009 | 11:51 Uhr |

Die Beschwerdeausschüsse des Deutschen Presserats haben der PC-WELT eine öffentliche Rüge erteilt. Der Presserat kritisiert damit den Artikel die "15 illegalsten Hacker-Tools" aus Heft 10/2008. Update: Die ausführliche Begründung der offiziellen Rüge liegt nun mittlerweile vor - wir haben sie als Bildergalerie veröffentlicht.

Update III (31. März 2009): Die ausführliche Begründung der offiziellen Rüge liegt nun mittlerweile vor (zum Vergrößern auf das Lupen-Icon klicken)

Die Presse-Mitteilung des Deutschen Presserats lautet wörtlich:

"Die beiden Beschwerdeausschüsse des Deutschen Presserats sowie der Beschwerdeausschuss zum Redaktionsdatenschutz tagten am 3., 4. und 5. März 2009 in Bonn.

Hacker-Tools
Ziffer 1 des Pressekodex verletzt sah der Beschwerdeausschuss durch eine Berichterstattung der Zeitschrift PC-WELT. Diese hatte über die „15 illegalsten Hacker-Tools“ berichtet und deren Funktionsweise ausführlich dargestellt. Eine solche Berichterstattung über nicht legale Programme entspricht nicht den journalistischen Grundsätzen. Das Ansehen der Presse gerät in Gefahr, wenn eine Zeitschrift „Gebrauchsanweisungen“ für verbotene Software gibt. Ziffer 1 besagt:
Ziffer 1 - Wahrhaftigkeit und Achtung der Menschenwürde
Die Achtung vor der Wahrheit, die Wahrung der Menschenwürde und die wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit sind oberste Gebote der Presse.
Jede in der Presse tätige Person wahrt auf dieser Grundlage das Ansehen und die Glaubwürdigkeit der Medien."

Der PC-WELT lag lange Zeit keine ausführliche Begründung für diese öffentliche Rüge vor (mittlerweile hat sich das geändert - siehe Update III). Der ursprüngliche Kenntnisstand der PC-WELT beschränkte sich lange Zeit auf ein kurzes Schreiben des Presserates, das sogar weniger Informationen enthielt als dessen Pressemitteilung .

Eine öffentliche Rüge muss in der PC-WELT abgedruckt werden.

Sie haben die PC-WELT 10/2008 nicht zur Hand? Kein Problem, der Artikel ist auch online verfügbar:

Ratgeber: Verbotene Hacker-Tools sowie in überarbeiteter Fassung Die gefährlichsten Hacker-Tools der Welt.

In diesem Zusammenhang ist zudem der Hinweis wichtig, dass viele so genannte Hacker-Tools unverzichtbare Werkzeuge für Administratoren und Webmaster sind. Beispielsweise Netzwerksniffer wie Wireshark oder Portscanner wie Nmap .

Update: Das offizielle Statement der PC-WELT (Stand 9.3., 17.30 Uhr):

1. Der Redaktion liegt bis zum heutigen Tag lediglich ein kurzes Schreiben des Presserates vor, das uns in zwei Sätzen eine "öffentliche Rüge"
ausspricht. Eine "ausführliche Begründung der Entscheidung" ist angekündigt, steht aber noch aus.
2. Der gerügte Artikel (enthalten in der PC-WELT 10/2008 und im Internet lesbar) ist damals von unseren Anwälten als rechtlich einwandfrei angesehen worden.
Dazu stehen wir auch heute.
3. Wenn die ausführliche Begründung bei uns eingetroffen ist, werden wir auf unserer website www.pcwelt.de noch einmal auf den Sachverhalt eingehen.

Dr. Michael Klein
Editorial Director
IDG Magazine GmbH

Update II (10.03.2009, 14.00 Uhr): Die PC-WELT bekommt Zuspruch aus dem "Deutsche Journalisten Verband Landesverband Brandenburg" DJV:

"…Wir sind der Meinung, dass wir keinerlei Verfehlung Ihres Hauses feststellen konnten. Nur das direkte Anbieten der Software als Download oder eine Verlinkung zum Anbieter hätten überhaupt das Potential zu einer Verfehlung und auch dies wäre in Ermangelung einer höchstrichterlichen Entscheidung noch völlig ungeklärt.

Nach unserer Auffassung wird hier die Pressefreiheit ausgerechnet durch den Presserat angegriffen. Vorbehaltlich der noch ausstehenden Begründung durch den Presserat wäre diese Rüge vergleichbar mit dem Rügen eines Berichts über neue Küchenmesser, da der Artikel ja noch nicht einmal die Qualität einer Anleitung oder eines Testberichts hat.

(...)
Dipl.-Ing. Klaus D. Minhardt
Vorstand & Geschäftsführer

DJV Deutscher Journalisten Verband
Landesverband Brandenburg e.V .
Holsteinische Str. 38 / I
10717 Berlin"

0 Kommentare zu diesem Artikel
148450