157274

Hacker-Legende Mitnick darf ab heute wieder PCs benutzen

21.01.2003 | 14:53 Uhr |

Die lange Zeit ohne Computer hat für Kevin Mitnick jetzt ein Ende. Drei Jahre nach seiner Entlassung aus dem Gefägnis läuft am 21. Januar 2003 seine Bewährungsfrist ab. Das Gericht hatte ihm als eine der Bewährungsauflagen untersagt, drei Jahre lang einen Computer zu nutzen.

Die lange Zeit ohne Computer hat für Kevin Mitnick jetzt ein Ende. Drei Jahre nach seiner Entlassung aus dem Gefägnis läuft am 21. Januar 2003 seine Bewährungsfrist ab. Das Gericht hatte ihm als eine der Bewährungsauflagen untersagt, drei Jahre lang einen Computer zu nutzen.

1995 gefasst, saß Mitnick insgesamt vier Jahre und elf Monate als verurteilter "Computer Terrorist" im Gefägnis. Er war wegen unerlaubten Eindringens in fremde Computer-Systeme und Online-Betrug verurteilt worden. Anfang 2000 war er entlassen worden und durfte unter anderem bis heute keinen Rechner benutzten. Eine weitere Auflage untersagt ihm noch bis 2010 mit seiner Story Geld zu verdienen. Mit einem Partner gründete Mitnick das Sicherheitsunternehmen "Defensive Thinking".

Sein Comeback an eine Computer-Tastatur und -Monitor wird Kevin Mitnick am heutigen 21. Januar beim US-Sender TechTV feiern.

Passend zu diesem Ereignis gibt es auf geekculture.com ein amüsantes Comic. In diesem begleiten, ähnlich wie bei einer Sportveranstaltung, zwei Kommentatoren die ersten Gehversuche Mitnicks mit einem Computer nach so einer langen Zeit. Das englischsprachige Comic finden Sie auf dieser Website.

0 Kommentare zu diesem Artikel
157274