1120131

Anonymous kündigt Samstag als „Tag der Rache“ an

22.09.2011 | 13:20 Uhr |

Im Internet ist eine Pressemitteilung aufgetaucht, die angeblich von Anonymous stammen soll. Darin kündigt die Hacker-Gruppe einen „Tag der Rache“ an – am kommenden Samstag.

Am 17. September haben rund 15.000 Demonstranten in zahlreichen US-Städten gegen Politik und Finanzmärkte demonstriert. Viele seien festgenommen worden, weil sie gegen ein Gesetz von 1845 verstoßen hätten, berichtet die Mitteilung. Das Gesetzt verbietet das Tragen von Masken bei Demonstrationen. Darunter fällt auch die von Anonymous-Aktivisten gerne verwendete Guy-Fawkes-Maske. Sie ist vielen aus dem Film „V wie Vendetta bekannt“. Nach der Besetzung öffentlicher Plätze – friedlich, wie die Mitteilung betont – hätten in NewYorker Polizisten brutal Festnahmen durchgeführt. Auch unabhängige Journalisten seien getroffen worden, ihr Ausrüstung sei konfisziert worden. Die Pressemitteilung berichtet von Verletzten.

Mehr über Anonymous

Obwohl Barrack Obama und Hillary Clinton immer wieder betont hätten, dass es das Recht von Demonstranten sei, öffentliche Plätze zu besetzen, sei die Polizei eingeschritten. Aus diesem Grund kündigt Anonymous zusammen mit anderen „Cyber-Befreiungs-Gruppen“ (Zitat der Mitteilung) einen US-weiten „Tag der Rache“ an. Gegen Ziele in dutzenden von Städten sollen am 24. September um 12 Uhr mittags Cyber-Angriffe gestartet werden. Die Mitteilung nennt nur drei konkreter: Wall Street, korrupte Banken und die Polizei von New York.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1120131