07.08.2011, 14:22

Michael Söldner

Hacker

Anonymous greift Polizeiwebseiten an

©Anonymous

Die Hackergruppe Anonymous hat sich Zugang zu über 70 ländlichen Polizeibehörden verschafft und dabei Daten über die aktuell laufenden Untersuchungen gegen die Aktivistenvereinigung entwendet.
Nach eigenen Angaben hat die Aktivistengruppe Anonymous über 10 Gigabyte an Daten von US-amerikanischen Servern gestohlen, die sich mit den staatlichen Ermittlungen gegen die Hackervereinigung beschäftigen. Der Polizeichef von Gassville in Arkansas, Tim Mayfiled, gab gegenüber Associated Press an, dass ihm einige der erbeuteten Daten zugespielt wurden.
Ein Teil dieser Informationen hätte sich auf interne Ermittlungen gegen Verdächtige, Bandenmitglieder sowie Sicherheitsrichtlinien bezogen. Anonymous bestätigte bereits, eine beachtliche Menge an geheimen Informationen erbeutet zu haben, mit der man Polizisten innerhalb der USA diskreditieren wolle. Die Veröffentlichung solle zeigen, wie korrupt die Polizeibehörden bei ihrer Arbeit vorgehen würden.
Nach zahlreichen Hacker-Attacken wird Anonymous gerade in den USA vermehrt von staatlicher Seite verfolgt. Erst im vergangenen Monat gab es in den USA, Großbritannien und Holland 21 Festnahmen. Ein Großteil davon erfolgte in Zusammenhang mit dem Angriff auf den Finanzdienstleister PayPal .
Der Internetsicherheitsexperte Dick Mackey von SystemExperts geht mittlerweile davon aus, dass die ländlichen Polizeibehörden angegriffen wurden, weil deren Hoster ein leichtes Ziel abgegeben hätte.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1081831
Content Management by InterRed