1469869

Anonymous attackiert US-Justizministerium

23.05.2012 | 06:58 Uhr |

Die Haktivisten von Anonymous geben an, die Website des US-amerikanischen Statistik-Ministeriums gehackt und dort viele Daten entwendet zu haben.

Nach kurzer Funkstille meldet sich die Hacker-Organisation Anonymous  mit einer neuen Aktion zurück. Die Gruppe will nach eigenen Aussagen die offizielle Webseite des Statistikbüros des US-Justiziministeriums gehackt haben. Dabei sollen 1,7 GB an geschützten Daten entwendet worden sein. Diese Informationen, die auch die komplette Datenbank sowie interne E-Mail-Konversation beinhalten, stehen über BitTorrent zum Download bereit.

Die Gruppe will mit ihrem Vorgehen dafür sorgen, dass die Gesellschaft sich selbst ein Bild der von Korruption geprägten US-Regierung machen kann. In einem YouTube-Video sprechen die Hacktivisten über ihre Motive bei der Veränderung der Weltordnung.

In Medienberichten kontert das US-Ministerium und beteuert, dass die Webseite des Bureau of Justice Statistics (BJS) nicht behindert wurde. Man gehe jedoch einem unrechtmäßigen Zugriff auf die Server gewissenhaft nach.

Hacker-Hall of Shame: Die dümmsten Hacker der IT-Geschichte

Das Statistikbüro des US-Justizministeriums ist für die Auswertung von Daten über Verbrechen zuständig. Einige dieser Informationen sind nun in Tauschbörsen verfügbar. Schon zum Jahresbeginn wurde das US-Justizministerium durch eine DDoS-Attacke gestört, die im Zusammenhang mit der Schließung von Megaupload  stand.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1469869