HTML5-Standard

Google plant neue Features für seinen Chrome-Browser

Donnerstag den 26.01.2012 um 19:29 Uhr

von Denise Bergert

Googles Browser Chrome soll mit Hilfe einer neuen Autovervollständigungsfunktion für Online-Formulare smarter werden.
Suchmaschinen-Riese Google hat heute eine Verbesserung für seinen Browser Chrome angekündigt. So hat sich das US-Unternehmen mit Web-Entwicklern zusammengeschlossen und will die Autovervollständigungsfunktion seiner Software schlauer machen. Mit Hilfe von spezifischen Autovervollständigungsattributen können Entwickler ihre Online-Formulare künftig mit gebräuchlichen Daten-Typen wie „Vollständiger Name“ oder „Anschrift“ konkreter kennzeichnen, was wiederum das automatische Einfügen der entsprechenden Daten vereinfacht.

Eine passende Anbindung für den neuen Standard hat Google bereits in Chrome und Chromium integriert, diesen jedoch noch als „experimentellen Status“ gekennzeichnet. Website-Betreiber können von dem Feature Gebrauch machen und ihre Eingabe-Felder mit der Typenbezeichnung "autocompletetype" versehen. Vor dem Attribut muss jedoch ein „x-“ gesetzt werden, da sich der Standard noch in der Experimentierphase befindet.

Bis die neue Funktion als HTML5-Standard in alle gängigen Browser aufgenommen wird, muss sich die Initiative wohl noch ein wenig gedulden. Google will eigenen Aussagen zufolge abwarten, wie die Autovervollständigungsfunktion von der Web- und der Entwicklergemeinde aufgenommen wird. Feedback soll dabei zu Verbesserungen beitragen.

Donnerstag den 26.01.2012 um 19:29 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1312525