825058

HTC Sensation mit 4,3-Zoll-Display, Dualcore & Video-Dienst vorgestellt

13.04.2011 | 09:46 Uhr |

HTC hat mit dem HTC Sensation sein neues Top-Android-Smartphone vorgestellt: Mit Dualcore-CPU, 8-MP-Kamera, Video-Service und Riesen-Display.

Das HTC Sensation (bisher als Pyramid bezeichnet) glänzt mit beeindruckenden technischen Daten: Für ausreichend Tempo sorgt der 1,2 Gigahertz schnelle Dualcore Qualcomm Snapdragon-Prozessor zusammen mit 768 Megabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist 4 GB groß und lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern.

Sofort ins Auge des Betrachters springt jedoch der Bildschirm: Er hat eine Bildschirmdiagonale von 4,3 Zoll (10,9 cm) und löst mit beeindruckenden 960 x 540 Pixel auf. Angesichts dieser enormen Bildschirmgröße (die bereits an das 5 Zoll große Dell Streak erinnert) stellt sich allerdings die Frage, ob so ein Smartphone noch wirklich handlich ist und in jede Hosentasche passt. Das qHD-Display aus Gorilla-Glas dürfte Videos in HD-Qualität aber sicherlich hervorragend zur Geltung bringen.

Apropos Videos: Das HTC Sensation wird zusammen mit dem Video-Service HTC Watch ausgeliefert. Er stellt laut HTC zum Verkaufsstart über 600 aktuelle Filme und TV-Shows auf dem Smartphone zur Verfügung. HTC verspricht, dass man die Videos sofort starten kann, ohne auf das Herunterladen großer Dateien warten zu müssen. Bei HTC Watch können die Anwender entscheiden, ob sie Videos ausleihen oder lieber kaufen möchten. Die Videos können danach auf bis zu fünf HTC-Geräten abgespielt werden. Das HTC Sensation ermöglicht es zudem, die Videos über einen HDMI-Adapter auf Flat Screen-TVs abzuspielen.

Das HTC Sensation (126,1 x 65,4 x 11,3 mm) besitzt ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium mit abgerundeten Kanten, die Touchscreen-Oberfläche wird durch ein an den Seiten leicht nach oben gewölbtes Display geschützt.

Zwei Kameras: An der Rückseite befindet sich eine Kamera mit 8 Megapixel. Sie erlaubt die Aufnahme von Full HD-Videos mit einer Auflösung von 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde und Stereo-Sound. Dank einer neuen Video Trimmer-Anwendung können Videos sofort in die perfekte Größe oder Länge umgewandelt werden, um diese mit Freunden und der Familie teilen zu können. Zusätzlich gibt es eine 0,3-Megapixel-VGA-Front-Kamera für Videochats.

HTC-Smartphones kommen mit einer für HTC typischen Oberfläche, nämlich mit Sense. Das gilt auch für das HTC Sensation. HTC hat seine Sense-Oberfläche aktualisiert und verspricht neue Funktionen und Widgets. Der individuell anpassbare aktive „Lockscreen“ blendet die wichtigsten Informationen und Inhalte in Echtzeit ein: Updates aus sozialen Netzwerken, neue Bilder von Freunden, Wettervorhersagen oder aktuelle Börsenkurse lassen sich sofort ablesen, wenn man den Bildschirm einschaltet. Über den aktiven Lockscreen können Anwender auch direkt auf die am häufigsten genutzten Programme wie Anrufe, Mail und Kamera zugreifen, indem das Display mit einer einzigen Gestensteuerung entsperrt wird. Die bereits bekannte HTC-typische Wetterdarstellung bekam neue audiovisuelle Effekte verpasst. Als Betriebssystem kommt Android 2.3 zum Einsatz.

Beim Verkaufsstart des HTC Sensation geht HTC aber diesmal einen eigenen Weg: Das HTC Sensation wird zunächst nur in den Vodafone-Shops erhältlich sein. Das HTC Sensation mit dem Video Service HTC Watch ist ab Mitte Mai für eine UVP von 599 Euro erhältlich. Nach vier Wochen ist das Smartphone dann bei allen führenden Netzbetreibern und im freien Handel erhältlich. HTC Watch ist ab Juni verfügbar.  

0 Kommentare zu diesem Artikel
825058