1690833

HTC stellt neues Android-Flaggschiff HTC One vor

19.02.2013 | 16:30 Uhr |

Quad-Core-CPU, 4,7-Zoll-Full-HD-Display und 2.300-mAh-Akku - beim HTC One klotzt der Hersteller statt zu kleckern. Und geht ungewöhnliche Wege.

Das HTC One alias HTC M7 kommt mit einer Quad-Core-CPU von Qualcomm - dem Snapdragon 600 mit 1,7 GHz. Als Betriebssystem setzt HTC auf Android Jelly Bean (Android 4.2) und wie üblich auf die hauseigene Oberfläche HTC Sense. Unter dem 4,7-Zoll-Full-HD-Display mit einer beeindruckenden Pixeldichte von 469 ppi stecken ferner 32 GB Speicherplatz und 2 GB DDR2-RAM. Das HTC One misst 137,4 x 68,2 x 9,3mm und wiegt 143 Gramm - trotz des Metall-Gehäuses. Ob Samsung oder Sony - andere Android-Hersteller spendieren selbst ihren Top-Modellen eigentlich kein Metall, sondern viel mehr Plastik.

Das Metallgehäuse vom HTC One
Vergrößern Das Metallgehäuse vom HTC One

Das One verbindet sich mit dem Internet via HSPA oder LTE. Es setzt auf eine microSIM-Karte wie viele aktuelle Highend-Smartphones. Neben GPS,Gyroskop und Lichtsensor ist auch NFC an Bord. Jedoch, schränkt HTC ein, wird es unterschiedliche Modelle geben je nach Mobilfunkanbieter oder Markt - mit und ohne NFC. Ferner finden Sie auf dem HTC One 11n-WLAN und Bluetooth 4.0. Über eine micro-USB-Verbindung können Sie auch einen USB-auf-HDMI-Adapter anschließen und das One etwa mit dem Fernseher verbinden.

Ausprobiert: HTC One im Hands-On

HTC One verspricht Studio-Klang

HTC will dank BoomSound einen besonders hochwertigen Sound liefern. Dazu sind in den Front-Lautsprechern Verstärker eingebaut. Nutzern von Beats Audio verspricht HTC Klang in Studio-Qualität. Das Paket für Sound-Freaks will HTC mit dem HDR-Mikrofon abrunden. Das HTC One unterstützt diese Audio-Formate: .aac, .amr, .ogg, .m4a, .mid, .mp3, .wav und .wma. Es nimmt Sound im Format .amr auf.

Die Front-Kamera des One
Vergrößern Die Front-Kamera des One

Auch die Front-Kamera filmt in Full-HD

Doch das One soll auch etwas für das Auge liefern. Die Kamera mit f2.0-Blende und 28mm-Objektiv dreht Full-HD-Filme auf Wunsch auch in Zeitlupe. Ungewöhnlich: Auch die 2,1-MP-Frontkamera soll Videos in Full-HD drehen können. Sie knipst auf Wunsch außerdem HDR-Fotos. Bildbearbeitungsoptionen wie Object Removal, Always Smile und Sequence Shot sollen helfen, den idealen Schnappschuss zu ergattern. Das One unterstützt diese Video-Formate: .3gp, .3g2, .mp4, .wmv, und .avi. Es nimmt Videos im Format .mp4 auf.

Der Li-Polymer-Akku hat eine Kapazität von 2.300 mAh und soll für über 26 Stunden Gesprächszeit (GSM) und rund 450 Stunden Standby genügen. Hersteller-Angaben sind jedoch generell mit Vorsicht zu genießen. Erst der Test wird zeigen, was das HTC One wirklich leistet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1690833