1659154

HTC reicht Android-Updates am schnellsten an seine Smartphones weiter

25.12.2012 | 05:04 Uhr |

Laut einer Studie des IT-Magazins Ars Technica reicht Smartphone-Hersteller HTC Android-Updates am schnellsten an seine Kunden weiter.

Suchmaschinen-Riese Google veröffentlicht in regelmäßigen Abständen neue Versionen seines mobilen Betriebssystems Android. Bis diese von dem Smartphone-Herstellern auf die entsprechenden Geräte weitergereicht werden, vergehen in der Regel jedoch meist mehrere Monate. Das IT-Magazin Ars Technica hat in einer aktuellen Studie die Update-Pläne aller Smartphone-Produzenten untersucht.

Die Übersicht umfasst dabei die wichtigsten Android-Geräte vom Start des mobilen OS bis heute. Um herauszufinden, welcher Elektronik-Hersteller die Android-Updates am schnellsten an seine Kunden weiterreicht, hat das Magazin die Android-Release-Termine mit den tatsächlichen Veröffentlichungsdaten der neuen Versionen für die Smarpthones verglichen.

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat in der Studie die Nase vorn. Durch enge Google-Partnerschaften zum Start von Android konnte das Unternehmen profitieren und gehörte in der Vergangenheit meist zu den ersten, die Android-Updates für ihre Smartphones veröffentlichten. Auf dem zweiten Rang landet Samsung, gefolgt von Motorola und LG.

Das coolste Zubehör für Android-Fans

Ars Technica kommt in seiner Studie zu einem ernüchternden Ergebnis: Android-Updates benötigen in der Regel bis zu einem Jahr, bis sie auf den entsprechenden Smartphones ankommen. Kunden müssen in der Regel mit Wartezeiten von bis zu sechs Monaten rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1659154