1906625

HTC arbeitet angeblich an zwei Smartwatches

22.02.2014 | 05:17 Uhr |

Im Rahmen des MWC 2014 wird HTC aktuellen Gerüchten zufolge hinter verschlossenen Türen eine Smartwatch auf Basis von Qualcomms Toq zeigen.

Smartwatches gehören zu den aktuellen Technik-Trends 2014. Das hat auch Elektronik-Hersteller HTC erkannt, der Gerüchten zufolge gleich an zwei Modellen arbeitet. Die Nachrichtenagentur Bloomberg will aus brancheninternen Quellen erfahren haben, dass HTC ein erstes Gerät im Rahmen des MWC 2014 hinter verschlossenen Türen präsentieren wird.

Die Peripherie soll auf der Technik von Qualcomms Toq basieren und der Öffentlichkeit vorerst nicht gezeigt werden. Weiterhin werkelt HTC angeblich an einem zweiten Modell, das auf Googles Now-Service zurückgreifen soll. Ein elektronisches Armband, das Musik abspielen kann, befindet sich den Gerüchten zufolge ebenfalls bei HTC in der Entwicklung. Diese beiden Gadgets sollen auf dem MWC jedoch voraussichtlich noch nicht vorgestellt werden.

Samsung Galaxy Gear im Praxis-Test

Den sinkenden Einnahmen ihres Unternehmens will die HTC-Vorstandsvorsitzende Cher Wang mit neuen Produkten, mehr Marketing und besserem Kundenservice entgegenwirken. Die Veröffentlichung von ersten smarten Accessoires plant Wang für das Weihnachtsgeschäft 2014. Offizielle Ankündigungen der Produkte stehen derzeit jedoch noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1906625