1680647

HTC M7 mit neuer Ultrapixel-Kamera?

06.02.2013 | 05:58 Uhr |

Im Smartphone HTC M7 soll neuesten Gerüchten zufolge eine Kamera zum Einsatz kommen, die aus drei 4,3-Megapixel-Sensoren besteht.

Hersteller HTC soll in seinem neuen Smartphone M7 auf eine neue Kameratechnologie setzen. Bislang gingen Branchenkenner davon aus, dass es sich dabei um einen Sensor mit 13 Megapixeln handeln könnte, Pocket-Lint will nun jedoch erfahren haben, was sich wirklich hinter der intern Ultrapixel genannten Kamera verbirgt.

Demnach soll die im HTC M7 verbaute Kamera aus drei 4,3-Megapixel-Sensoren bestehen, die in Kombination für Aufnahmen genutzt werden. Die Pixelanzahl des finalen Fotos soll jedoch nicht wie erwartet bei knapp 13 Megapixeln liegen. Vielmehr würde aus den drei Aufnahmen der einzelnen Sensoren ein verbessertes Bild erstellt, das schärfer, bunter und sauberer aussehen würde. Eine ähnliche Technik kommt beispielsweise in dem von Sigma genutzten Foveon X3 Sensoren zum Einsatz.

CMOS vs. CCD: Bildsensoren in Digitalkameras

Der neue Ultrapixel-Sensor der im HTCM 7 verbauten Kamera soll zu einem wichtigen Verkaufsargument für das Smartphone werden. Hier dürfte es sich jedoch im Marketing als schwierig erweisen, potenziellen Käufern verständlich zu machen, dass die Kombination der drei auf „nur“ 4 Megapixel beschränkten Sensoren zu einem besseren Bildergebnis führt.

Foto-Effekte mit Langzeitbelichtung
0 Kommentare zu diesem Artikel
1680647