1297737

HTC: neue Gerüchte um Wizard und Apache

04.04.2006 | 16:08 Uhr |

Bereits Ende Mai berichteten wir über den neuesten Clou des taiwanischen Windows-Smartphone Herstellers HTC. Mittlerweile scheinen sich die Gerüchte um das unter dem Codenamen "Wizard" entwickelte Gerät, das offenbar als Mischung aus MDA III und MDA compact mit vergleichbaren Features wie die des MDA Pro geplant ist, zu verdichten. Statt eines einzigen Geräts wird HTC den Magician aber in mehreren angepassten Versionen auf den Markt bringen - das zeigen Auszüge aus den Dokumenten, die HTC zur Freigabe des Smartphones bei der FCC einreichen muss.



Die Geräte HTC Wizard 100 und 110 verfügen über eine seitlich aus dem Gehäuse ausziehbare QWERTY-Tastatur und ein dem System angepasstes Touchscreen-Display mit 320x240 Pixeln Auflösung. Als Betriebssystem wird Windows Mobile 5.0 zum Einsatz kommen und neben GSM/GPRS- und EDGE-Connectivity funken die Telefon-Handhelds auch via UMTS, Bluetooth und WiFi. Das Gerät wird wie die meisten seiner Vorgänger in zwei verschiedenen Variationen bezüglich seiner Bildaufnahmefähigkeiten verfügbar sein: während der Wizard 110 über eine integrierte 1,3-Megapixelkamera mit großzügiger Optik und LED-Blitz verfügen wird, kommt das Modell 100 ohne eine Kamera aus.

Als weiteres Smartphone zeichnet sich der HTC Wizard 200 ab, dessen Gehäuse im Gegensatz zu den 100er-Modellen etwas runder wirkt und dem MDA compact ähnlicher sieht. Über technische Details zu diesem Modell ist bislang nichts genaueres zu erfahren.



Während die USA und verschiedene andere CDMA-Märkte in einigen Fällen Europa deutlich vorauseilen, blickt Nordamerika bei den HTC-Smartphones nicht ohne Neid auf die alte Welt. Während T-Mobiles MDA III bei uns bereits im vergangenen November in den Läden stand, mussten sich Nutzer in den vereinigten Staaten knapp ein halbes Jahr gedulden, bis sie das praktische Smartphone mit Vertrag kaufen konnten. HTC wird diese Verzögerung beim Wizard offensichtlich mit einer initialen CDMA-Version vermeiden.

Der HTC "Apache" ist ein Smartphone in ähnlichem Design wie der Wizard, verfügt aber ausschließlich über CDMA-Connectivity und dem Datenhighspeed EV-DO. Auch der Apache funkt mit WiFi, Infrarot und Bluetooth (1.2) und läuft unter Microsoft Windows 5.0. Er wird von einer bis zu 520MHz schnellen Bulverde-CPU angetrieben, der 128MB ROM zur Verfügung stehen - 64 MB sind zusätzlich als Programm- und Datenspeicher für den Nutzer reserviert und das Gerät lässt sich via SD-Cards mit Speicher aufrüsten. Statt ausschließlich aufs neue .NET-Framework zu setzen, wird sich auf dem Apache (und vermutlich auch auf dem Wizard-Smartphone) Java-Software installieren lassen.

Mit nur 114x63x25,4mm ist das Gerät zwar etwas dicker als manches andere Smartphone mit Touchscreen und vollwertiger Tastatur, aber deutlich kleiner als ein MDA Pro / HTC Universal .

Mehr Informationen
» Mehr Bilder zum HTC Wizard 100 / 110
» Mehr Bilder zum HTC Wizard 200
» Mehr Bilder zum HTC Apache

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297737