Mobile World Congress

Der Mobile World Congress (MWC) ist die Messe rund um mobile Technologien. Sie wird seit 1987 jedes Frühjahr abgehalten, und ist der Treffpunkt für Hersteller von Smartphones, Tablets, smarten Uhren, Fitness-Trackern und mobilen Gadgets. Bis 2005 fand die Messe an der Cote d´Azur in Cannes statt, musste dann aber aufgrund ihres rasanten Wachstums auf das doppelt so große Messegelände in Barcelona umziehen. Auch die PC-WELT ist jedes Jahr vor Ort, und berichtet an dieser Stelle von den wichtigsten Geräten und Entwicklungen.

2056445

HTC kündigt eigene VR-Brille an

02.03.2015 | 17:06 Uhr |

HTC hat in Zusammenarbeit mit Steam-Betreiber Valve eine eigene Virtual-Reality-Brille entwickelt.

Oculus Rift und Project Morpheus bekommen Konkurrenz von HTC. Der taiwanische Elektronik-Hersteller hat im Rahmen des gerade in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC) eine eigene Virtual-Reality-Brille vorgestellt. Das Gerät wurde zusammen mit Valve entwickelt. Der Steam-Betreiber hatte vor wenigen Wochen ebenfalls eine VR-Brille angekündigt .

Die HTC-Brille trägt den Namen Vive und soll für Endkonsumenten bereits zum Weihnachtsgeschäft 2015 erhältlich sein. Eine Entwickler-Version will das Unternehmen im Frühjahr 2015 veröffentlichen. Mit konkreten technischen Details hält sich HTC jedoch noch zurück. Das Unternehmen verriet lediglich, dass die Display-Auflösung pro Auge bei 1.200 x 1.080 Pixeln liegen werde. Die Bildwiederholrate der Bildschirme soll 90 Hz betragen.

Virtual Reality 2015: Virtuelle Brillen im Überblick

HTCs Vive-Paket soll aus der eigentlichen Brille, einer Basisstation und zwei Controllern bestehen. Die Brille werde über Head Tracking und einen 360-Grad-Blick sowie im Zusammenspiel mit der Basisstation auch über eine Standorterfassung verfügen. Integriert ist weiterhin Raumklang und die Steuerung und Navigation innerhalb der virtuellen Welt über einen Controller für jede Hand. Als Partner konnte HTC eigenen Angaben zufolge neben Valve auch Google und HBO gewinnen. Die VR-Brille soll sich nicht nur zum Spielen, sondern auch für Multimedia-Inhalte eignen. Ein Verkaufspreis steht bislang noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2056445