2169053

HTC Vive: Vorbesteller-Aktion startet am 29. Februar

12.01.2016 | 15:24 Uhr |

Virtual-Reality-Fans können den Oculus-Rift-Konkurrenten Vive von HTC und Valve ab dem 29. Februar 2016 vorbestellen.

Die Vorbesteller-Aktion für die VR-Brille HTC Vive startet am 29. Februar 2016. Das bestätigte HTC-CEO Cher Wang heute im Interview mit dem Telegraph . Die Auslieferung der Hardware soll dann im April 2016 erfolgen.

Was die Virtual-Reality-Brille von HTC und Valve kosten wird, ist bislang jedoch noch unklar. Offizielle Angaben soll es laut Wang kurz vor dem Start der Vorbesteller-Aktion geben. Branchen-Experten gehen davon aus, dass Vive 600 bis 800 Euro kosten wird.

Kurz erklärt:Augmented und Virtual Reality

Im Rahmen der CES 2016 hatten HTC und Valve mit der Vive Pre eine überarbeitete Version ihrer VR-Brille vorgestellt. Das Headset bietet ein helleres Display und mehr Tragekomfort. Verbessert wurden auch die Controller, die nun keine Latenzen mehr aufweisen und kabellos betrieben werden.

HTC Vive auf der CES 2016 ausprobiert

Andere Anbieter haben bereits VR-Brillen auf dem Markt, etwa Zeiss. Deren Aufbau unterscheidet sich jedoch von HTC. HTC will nicht zuletzt mit einem interessanten Bedienkonzept punkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2169053